Stadt weist auf Streuplicht hin

Schülerin rutscht aus glattem Gehweg in Bus

Mit schweren Beinverletzungen musste am Dienstagnachmittag eine 10-jährige Schülerin in die Klinik gebracht werden, nachdem sie von einem Bus erfasst wurde. Ein 46-jähriger Omnibus-Lenker war gegen 16.10 Uhr auf der Überkinger Straße unterwegs und fuhr in die Bushaltestelle bei der Frauenstraße ein. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich eine große Anzahl von Kindern dort auf. Nachdem der Bus beinahe bis zum Stillstand abgebremst hatte, rannten die Kinder los. Im Gedränge kam die 10-jährige Schülerin auf dem schnee- und eisglatten Gehweg zu Fall und rutschte mit den Füßen voraus in den Schulbus. Dabei kam sie mit dem linken Bein unter den Reifen.

Das Ordnungsamt Geislingen weist in diesem Zusammenhang nochmals ausdrücklich darauf hin, dass nach der städtischen Streupflicht-Satzung (§ 5 Abs.1) auch an Haltestellen für Busse der Gehweg bis zur Bordsteinkante von Schnee geräumt werden muss und bei Glatteis mit entsprechenden Streumitteln zu bestreuen ist, so dass ein gefahrloses Ein- und Aussteigen für Fahrgäste jederzeit gewährleistet ist."
Verwandte Themen
Ordnungsamt | Streupflicht
Diskussionen
Ähnliche News
Top Unternehmen